Wettkampfbetrieb Saison 2017/2018

Ergebnis: OTG I - Bischlebener SV

Mit neuem Selbstvertrauen nach dem hart erkämpften Sieg gegen Braunichswalde gingen wir in die Partie gegen Ligaprimus Bischleben. Nur eine Niederlage in der Hinrunde gegen uns, und das nicht in Topbesetzung, ließen die Erfurter zu und waren damit gewarnt.

Ohne ihre neue Nummer 1 W. Bitter, der noch kein Spiel absolvierte, trotzdem etwas stärker aufgestellt als im Hinspiel präsentierte sich der Gast.

Aber es sollte nichts nützen. Schon nach den Doppeln, in denen die Gäste hoffnungslos überrollt wurden, war klar, dass es für Bischleben sehr schwer werden würde. Neben den sicher eingefahrenen Siegen von Ewert und Senf sorgten vor allem Gebauer mit einer starken Leistung gegen Diederich und Helm, der Jödicke die erst dritte Niederlage der Saison einbrachte, für den Todesstoß. Alle 3 Niederlagen kassierte Ex- Oberligaspieler Jödicke übrigens in den Partien gegen uns...

Nachdem auch Kai Breuer in altbewährter Weise seinen Gegner Mykytschak niederkämpfte, trat Bischlebens Spitzenspieler Diederich völlig demoralisiert gegen Martin Ewert, der sich so leider umsonst auf dieses Spiel freute, gar nicht mehr an...

Sehr erfreulich auch nach einigen knappen Niederlagen endlich der Befreiungsschlag für unser drittes Doppel Helm/ Jugelt, in dem auch Youngster Leon mit starken Aktionen glänzen konnte. So kann es weitergehen, wenn wir kommendes Wochenende die Reise nach Nordhausen und Oberbösa zum Doppelpunktspiel antreten.

OTG OLE!

Spiel gegen Tabellenführer Bischleben

Es ist wieder soweit, endlich schlagen wir zum ersten Heimspiel der Rückrunde auf! Nach dem Pflichtsieg gegen Weimar und dem spektakulären Scharmützel gegen Braunichswalde empfangen wir optimistischen Blickes den Tabellenführer aus Bischleben. Nur 2 Verlustpunkte ließen die ausgeglichen besetzten Randerfurter bisher zu und sind bestens gewarnt, denn diese einzige Niederlage konnten wir ihnen zufügen, allerdings war Bischleben nicht in absoluter Bestbesetzung angetreten.

Nun werden wir natürlich alles daran setzen, diese Leistung in eigener Halle zu wiederholen, was auch durchaus möglich sein kann, wenn alle Spieler bis Samstag fit genug sind. An der Motivation soll es zumindest nicht liegen... Also, liebe Fans, Freunde und natürlich Vereinsmitglieder, seid herzlich eingeladen am Samstag, wenn es wieder schallt..." OTG OLEEEEEE!!!!"

Ergebnis: OTG I - SG Braunichswalde

Nach dem etwas glanzlosen 9:5 gegen Weimar zum Jahresbeginn stand vergangenen Sonntag mit der SG Braunichswalde der erste Kracher auf dem Plan. Wir hatten uns einiges vorgenommen und auch wiedergutzumachen nach dem unfreiwilligen" Abschenken" in der Hinrunde wegen Personalproblemen.

Und auch diesmal standen die Vorzeichen ungünstig. Jörg Senf plagt eine längerwierige Handgelenkverletzung und Carsten Gebauer war eigentlich überhaupt nicht einsatzfähig, ging aber zumindest im Doppel an den Tisch. Wie immer zeigten unsere hoch- und teilweise übermotivierten Gastgeber von Anfang an zu jeder Gelegenheit ihren Siegeswillen lautstark. Dies reichte immerhin zunächst für zwei Doppelsiege, wobei Helm/ Jugelt beim 9:11 im 5. wirklich mal dran waren.

Nachdem klar war, dass Carsten beide Einzel kampflos abgeben musste, schien der Sieg wohl zum Greifen nah für die Gastgeber...

Aber nicht mit uns! Nicht nur Martin bewies an diesem Tag Kampfgeist und Moral, sondern unser mittleres Paarkreuz mit Helm und Senf avancierte mit 4 Siegen zum Matchwinner. Nachdem Kai Breuer auch noch Noppenexperte Kühn gnadenlos demontierte, waren die Weichen umgestellt und Ewert/Breuer fegten hochkonzentriert Hühn/Böhme zum 9:7 vom Tisch. Besonders Jörg, der dem unangenehmen Hühn trotz Schmerzen und nach 5:10 Rückstand im Entscheidungssatz die 2. Niederlage in einer Woche zufügte( Ostthüringer Pokalvorrunde) verspürte große Genugtuung nach diesem historischen Sieg. Wann schlägt man eine Mannschaft wie Braunichswalde schonmal zu viert? Jedenfalls waren wir überglücklich nach dieser tollen kämpferisch starken Mannschaftsleistung und blicken optimistisch in die Zukunft, genauer gesagt kommenden Samstag, wenn Tabellenspitzenreiter Bischleben unsere Halle betritt. OTG OLEEEEE!!!!!

mehr lesen

Ostthüringer Einzelmeisterschaften der Schüler B und Jugend

Bei den Bezirksmeisterschaften der B-Schüler und der Jugend am Sonntag reichte es für keinen OTG-Aktiven in den Einzelwettbewerben bis in das Halbfinale. Dafür konnten aber Finn und Tom Weber im Doppel der Schüler B den dritten Platz belegen. Gleiches gelang bei der Jugend Leon Jugelt und Raik Bockner. Die Mädchen (Lilly Dangrieß/Tanja Ruderisch) „vergeigten“ leider ihre Chance, ebenfalls zumindest Platz 3 zu belegen.

Finn und Tom Weber erreichten im Einzelwettbewerb das Viertelfinale was gleichbedeutend ist mit der Qualifikation zu die Landesmeisterschaften für Tom Weber. Sein Bruder Finn hatte die Quali schon über die Landesvorrangliste geschafft. Bis in das Viertelfinale bei den Jungen schaffte es ebenfalls Leon Jugelt, der sich dadurch ebenfalls für die Landesmeisterschaften qualifizieren konnte.

Für Titus Reschke hingen bei diesem Wettkampf „die Trauben noch deutlich zu hoch“. Dennoch konnte er in Nobitz wichtige Wettkampferfahrung sammeln. 

Überragende Leistung beim Tabellen- ersten: OTG I - Bischlebener SV 9:4

Ostthüringer Einzelmeisterschaften der Schüler/Innen A in Zeulenroda

Beim sonntäglichen Kräftemessen der besten A-Schülerinnen und –Schüler konnten sich alle drei OTG-Aktiven gut in Szene setzen.

Phillip Bärthel gewann mit seinem Partner Ian Bilek (VfB Schleiz) den Titel im Doppelwettbewerb. Im Einzelwettbewerb scheiterte Phillip im Halbfinale an seinem

Doppelpartner und späterem Bezirksmeister mit 0:3. Der 3.Platz ist dennoch aller Ehren wert.

Elias Schönfeld gewann in seiner Vorrundengruppe zwar 2 Einzel, durch das schlechtere Satzverhältnis mußte er in seiner Gruppe Mohamat Khawadi den Vortritt zur Endrunde lassen. Im Doppel zusammen mit Willy Gruber (TuS Osterburg Weida) erreichte Elias immerhin Rang 3.

Lilly Dangrieß verlor zweimal gegen die Konkurrenz aus Weida. In der Vorrunde unterlag sie Emma Eisenblatt, und im Halbfinale dann schließlich Sina Weiser. Im Endklassement war das der dritte Platz. Zusammen mit ihrer Partnerin Elaine Meusel (LSV 49 Oettersdorf) gelang ebenfalls der Sprung aufs „Treppchen“. Beide unterlagen im Endspiel den beiden Weidaer Mädchen.

Unabhängig von den Ergebnissen des gestrigen Tages waren Phillip Bärthel und Lilly Dangrieß schon für die Landesmeisterschaften am 2.Dezember in Bad Blankenburg qualifiziert.

Ergebnisse: OTG I - TTC Weimar und TTV Hydro Nordhausen

Ostvorstädter rücken auf Rang fünf vor

Ergebnis: OTG I - TTV Hydro Nordhausen

Mit 9:3 schlagen wir den Tabellendritten TTV Hydro Nordhausen und tanken damit weiter Selbstbewusstsein, um in dieser Spielklasse zu bestehen!

mehr lesen

Spiel gegen den TTV Hydro Nordhausen

Am kommenden Samstag empfangen wir mit dem TTV Hydro Nordhausen einen alten Bekannten, gegen den einige unserer Spieler schon denkwürdige Fights in Thüringenligazeiten absolvierten. Auch wenn uns mit dem derzeitigen Tabellendritten und leichten Favoriten dieser Begegnung eine schöne Sportfreundschaft verbindet, werden wir trotzdem um jeden Ball kämpfen und den Gästen zeigen, was es heißt, wenn unser Schlachtruf ertönt...
OTG OLEEE!!!!!